Ziepel l Nachdem der ehemals größte Regionalverband der Johanniter-Unfall-Hilfe (JUH) seit Januar in Altmark und Magdeburg/Börde/Harz aufgeteilt wurde, war unlängst auch eine neue Regionaljugendleitung notwendig. Die Wahlen wurden in Ziepel durchgeführt, weil die Ziepeler die einzige arbeitende Ortsgruppe im neuen Regionalverbandsbereich stellen.

Dabei entschieden 22 Johanniter-Jugendliche darüber, wer die Interessen des Regionalverbandes in Zukunft unter anderem bei Landesjugendversammlungen vertreten soll. Neuer Regionaljugendleiter ist von nun an Andreas Hoff aus Ziepel. Er soll sich besonders für die Belange der Jugend auf Regionalebene einsetzen, welche sich offiziell von Wernigerode über Magdeburg bis hin nach Haldensleben erstrecken.

Zum stellvertretenden Regionaljugendleiter wurde Sven Böschel (Ziepel) ernannt. Auch Justus Wicknig, Juliane Schröder und Angelina Kunz gehören zur neuen Regionaljugendleitung.

Aufgabe der neuen Regionaljugendleitung für die anstehenden zwei Amtsjahre könnte beispielsweise sein, neue Schulsanitätsdienste zu gründen. Solche Gedanken gibt es laut Aussagen des Ortsgruppenleiters Horst Thiele derzeit schon für Möckern.