Burg (dpa/ag) | Mit einem Messer bewaffnet hat ein Unbekannter einen Supermarkt in Burg (Kreis Jerichower Land) ausgeraubt. Der mutmaßliche Täter habe die Kassiererin am Dienstagabend mit seiner Waffe bedroht und mehrere Hundert Euro erbeutet, teilte die Polizei mit. Anschließend sei der Mann zu Fuß geflüchtet. Womöglich fuhr er später mit einem Zug. Ein Fährtenspürhund lief bis zu einem Fahrkartenautomaten auf dem Bahnhof.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:
- etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß
- zirka 30 bis 35 Jahre alt
- Drei-Tage-Bart
- dunkle Bekleidung
- blau/schwarzes Basecup

Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer 03921/92 00 entgegen.