Biederitz l Immer zu Späßen aufgelegt ist Walter Thiessen an seinem Geburtstag. Der Rentner feierte am Donnerstag sein 101. Wiegenfest. Zu so einem Jubiläum kommen schon mal zwei Bürgermeister zu ihm. Neben Ortschef Carsten Schneider besuchte ebenso der Biederitzer Bürgermeister Kay Gericke den Senior.

Mit seinen 101 Jahren bewohnt Walter Thiessen noch seine eigene Wohnung. Seine Tochter, die in Heyrothsberge lebt, hilft ihm im Alltag. Dennoch ist er sehr selbständig. Vor allem verfolgt er das Weltgeschehen. Er liest viel und spielt gern Schach. Hier zeigt er vor allem den Jüngeren immer noch, dass er ein ausgebuffter Schachspieler ist.

Nach einer Frau wolle er sich noch einmal umsehen, scherzte er bei seiner Geburtstagsfeier. Sie könne auch ruhig etwas älter sein, meinte er.

Seit 1969 befindet sich Walter Thiessen im Ruhestand. Dabei hatte er ein bewegtes Leben zuvor. Noch während des Krieges wurde er Flieger. Mit großen Maschinen flog der Nachrichten durch Europa. Dadurch überlebte er den Krieg. Danach arbeitete er Jahrzehnte lang in Buna. Gelernt hatte er eigentlich Rechtsanwaltsgehilfe.

Die Familie lebte viele Jahrzehnte in Halle. Nach Biederitz hat es ihn eigentlich durch seine Tochter verschlagen. Während eine der beiden Töchter nach Sachsen zog, wurde die andere in Heyrothsberge sesshaft. Um bei einem seiner Kinder zu sein, zog er nach Biederitz. Heute hat er fünf Enkel und sechs Urenkel, die ihn auch besuchen.

Die Tage werden Walter Thiessen aber nicht langweilig. Er fühle sich sehr gut, ließ er während der Geburtstagsfeier seine Gäste wissen. Dabei müssen es die Gene sein, die die Mitglieder der Familie so alt werden lassen, meinen die Töchter. Verwandte seien ebenfalls schon älter als 100 Jahre geworden, sagen sie. Alle wünschen sich natürlich, dass Walter Thiessen noch lange gesund bleibt. Für die beiden Bürgermeister ist der jährliche Besuch immer ein spannender Geschichtsausflug. Griffbereit hat Walter Thiessen für seine Gäste sein Fliegerbuch. Dort ist jede Reise von ihm aufgezeichnet. Viele Flüge, so das Zeitdokument, hat er während des Krieges absolviert.