Burg (da) l Zum Start in die Radlersaison gibt es zahlreiche Sterntouren entlang des Elberadweges anlässlich des Elberadeltages. Im Jerichower Land bietet der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) eine 43 Kilometer lange, geführte Tour an. Der Elberadweg wurde in Umfragen des ADFC zum 8. Mal in Folge zum beliebtesten Radfernweg gewählt.

Vom Burger Bahnhof gehen die Teilnehmer am 4. Mai ab 10 Uhr auf Tour in Richtung Blumenthal, fahren über den alten Deich nach Schartau und von dort bis zur Elbfähre zum Übersetzen nach Rogätz. Auf der anderen Elbseite wird eine Pause im Eiscafé eingelegt, bevor die Tour über die Magdeburger Straße bis Loitsche weiterführt. Im Ort biegt die Route auf einen Betonspurweg ab, der entlang der Ohre nach Glindenberg führt.

Es wird in Elbnähe die Trogbrücke des Mittellandkanals unterquert und auf der südlichen Seite der Trogbrücke nach Hohenwarthe gefahren. Hier besteht die Möglichkeit, den Infopunkt zum Wasserstraßenkreuz zu besuchen. Gemeinsam geht es entlang des Elbe-Havel-Kanals auf den Rückweg nach Burg. Über die Lüdersdorfer Feldmark und die Martin-Luther-Straße wird wieder der Bahnhof in Burg erreicht.

Näher Informationen gibt der ADFC-Kreisverband unter der Telefonnummer 03904/462554.