Burg/Genthin/Zerbst (da) l Für das Großtrappenschutz-Projekt im Fiener läuft im Herbst die Fördermaßnahme aus. Aktuell gibt es hier 54 Tiere dieser größten flugfähigen Vogelart in Europa. 600000 Euro flossen seit 2009 in Schutzmaßnahmen. Bis 2020 werden 150000 Euro pro Jahr benötigt, um das Projekt auszuweiten. Maßnahmen zur Ausbreitung der Großtrappe, wie etwa das Fällen von Bäumen, wird auch kritisch gesehen, auch in der Landwirtschaft. Lesen Sie mehr dazu in der Volksstimme vom Sonnabend und im E-Paper.