Glashütte/Möckern (drö) l Das Museumsdorf Glashütte bei Baruth/Mark war am Wochenende Gastgeber des 16. Fläming-Frühlingsfestes. Dort wurde die 14. Flämingkönigin offiziell in ihr Amt gehoben. Vor dem großen Zeremoniell fand der Umzug durch das Museumsdorf statt. Auf der Bühne bedanke sich mit einer Träne im Auge Andrea Wesnick für die Unterstützung der letzten zwei Jahre, in der sie Botschafter des Flämings sein durfte.

Von Silvia Nöbel erhielt Wesnick eine kleine Schachtel für ihre Krone, die sicherlich nicht mehr so häufig benutzt wird. Spalier standen Bergbaukameraden, als die neue Königin zur Bühne geführt wurde. Die Schärpe bekam Eva von Holly vom Bürgermeister der Stadt Baruth/Mark, Peter Ilk. Die Krone verlieh Brandenburgs Sozialminister Günter Baaske (SPD).

Eva von Holly ist die erste Flämingkönigin mit Zepter. Das in der Glashütte hergstellte Glaszepter ist eine Sonnenblume, die von Museumsleiter Dr. Georg Goes überreicht wurde. Zur Feier des Tages stiegen weiße tauben in die Lüfte. Den traditionellen Annemarie-Tanz tanzte Eva von Holly mit Gommerns Bürgermeister Jens Hünerbein.

Trotz des stürmischen Wetters kamen viele Gäste zum Fläming Frühlingsfest nach Glashütte.