Lostau hat jetzt eine Schutzgöttin, die den Ort und ihre Bewohner vor Hochwasserschäden bewahren soll.

Lostau l Die Mehrzahl der Leute, die in diesen Tagen an der Skulptur vorbeigehen, äußern sich bewundernd und erstaunt, was aus einem mächtigen Eichenstamm künstlerisch gestaltet werden kann. Das ist das Verdienst vom thüringischen Kettensäge-Schnitzkünstler Dieter Krüger, dem sein Sohn Sebastian helfend und beratend zur Seite stand.

Als der Stamm aufgestellt worden war, gab es noch viele Fragezeichen über seine Beschaffenheit. Doch der Meister war nach getaner Arbeit zufrieden: "Keine Risse, keine Hohlräume, keine Einschlüsse, aber eine schöne Maserung."

Während der dreitägigen künstlerischen Arbeit seien viele Bürger vorbeigekommen, sagte Matthias Wohlthat, der Initiator diese Aktion. Manchen boten Kaffee an oder anderweitige Hilfe.

Bei der feierlichen Übergabe dankten Hartmut Dehne und Günter Lauenroth dem Künstler. Eigentlich soll die Skulptur auf den Sandsäcken noch einen Namen bekommen.

 

Bilder