Körbelitz l Entsprechend der Hauptsatzung der Gemeinde Möser ist auch der Körbelitzer Ortschaftsrat zahlenmäßig zusammengeschrumpft - von neun auf sechs Die große Anzahl der Räte in der vorigen Legislatur war dem Umstand geschuldet, dass der Rat vor fünf Jahren noch als Gremium der selbständigen Gemeinde Körbelitz gewählt worden war. Mit der Bildung der Einheitsgemeinde 2010 wurde er zum Ortschaftsrat abgestuft. Den Ortschaftsrat hatten dann im Verlauf der Jahre jedoch drei Mitglieder verlassen. Die jetzt noch sechs Mitglieder im Rat entsprechen den gesetzlichen Vorgaben gemäß der Einwohnerzahl von Körbelitz.

Auf der Tagesordnung der Ratssitzung stand die Wahl eines stellvertretenden Ortsbürgermeisters oder einer stellvertretenden Ortsbürgermeisterin. Einmütig ist dazu Ingeborg Schwenck gewählt worden. Die erfahrene Verwaltungsfachfrau führte als Bürgermeisterin Körbelitz durch die Wirren der Wende, ehe sie viele Jahre in Kommunalverwaltungen tätig war. Seit fast einem Jahr ist sie Pensionärin.

Neu im Rat sind der Journalist Jochen Müller und der Angestellte Lars Vogelsang, der im seit Jahren im Förderverein der Kita aktiv ist. Trotz 82 Stimmen schaffte es Einzelkandidat Guido Steffen nicht mehr in den neuen Rat.