Biederitz (tra) l Für ein geplantes Wohnprojekt im Biederitzer Naturfreundewald hat das Fällen von Bäumen begonnen. Eine Bürgerinitiative, die seit langem Front gegen das Projekt an dieser Stelle macht, protestierte am Mittwochmorgen am Ort des Geschehens. Sie hat zudem Dienstaufsichtsbeschwerde wegen der Fällgenehmigung gestellt. Rechtlich geregelt ist, dass Bäume während der Vegetationszeit nicht ohne Ausnahmegenehmigung gefällt werden dürfen. Eine zweite Beschwerde richtet sich gegen den zuständigen Kreisvorstand Bernd Girke. Gemeinderat und Ortschaftsrat stehen nachwievor zu dem Projekt an diesem Platz. Der B-Plan sieht vor, dass hier unter anderem Eigenheime und altersgerechter Wohnraum entstehen sollen. Lesen Sie am Donnerstag mehr in der Volksstimme und E-Paper.