Schon sieben Jahre lang gilt in der Kita von Hohenwarthe der Grundsatz: Zu einer gesunden Lebensweise gehören viel Bewegung, Obst und Gemüse sowie Getränke mit möglichst wenig Zucker. 2007 startete in der Kita das Programm Tiger Kids.

Hohenwarthe l Auch wenn den Kindern derzeit in ihren beiden Ausweichobjekten - die Kita wird saniert und erweitert - kein Sportraum zur Verfügung steht, bewegen könne man sich allemal, sagt Kita-Leiterin Petra Köppen. Und um das zu beweisen, werden die Eltern und Großeltern, die zum Tiger-Kids-Tag eingeladen worden sind, aufgefordert, den Nachmittag einer strammen Gymnastik nach flotten Musikklängen zu beginnen. Zum Schluss sind alle mächtig aus der Puste gekommen.

Soweit die Praxis. Nun sollen die Eltern verschiedene Lebensmittel in eine Ernährungspyramide einordnen: Unten die gesunden - oben die weniger gesunden. "Ob die Eltern wissen, wie die Pyramide bestückt wird?", fragt das Maskottchen des Gesundheitsprogramm, der gestreifte Plüschtiger, in die Runde.

Nicht so ganz, stellt sich heraus. Dazu bedarf es nun der Hilfe ihrer Kinder. Unten kommen zum Beispiel Wasser und ungesüßte andere Getränke hin, und oben werden die ungesunden Süßigkeiten und tierischen Fette platziert. In der Mitte liegen Obst, Gemüse, Vollkornbrot, Fisch.

Zum Tiger-Kids-Tag hat Bäcker Schulle frisches Brot gebacken. Die Kita-Erzieherinnen laden die Gäste zum Kosten ein. Es gibt Kräuterquark, in Streifen geschnittene Möhren, Gurken und Paprika.

An den Wänden hängen bunte Plakate mit Rezepten für gesunde Frühstücksbrote. Doch es duftet auch nach frischem Pflaumenkuchen. "Es ist bei Tiger Kids nichts verboten", sagt die Kita-Leiterin. Es komme immer auf das Maß an und auf eine ausgewogene Ernährung und viel Bewegung insgesamt.

Petra Köppen weiß, dass sich in den letzten Jahren diese Verhaltensregeln etabliert haben. Jeden Tag bringen die Eltern Obst und Gemüse mit. Die Teller stehen den ganzen Tag über zu Selbstbedienung für die Kinder zu Verfügung.

Nachdem in der Kita 2007 das Gesundheitsprojekt in Kooperation mit der AOK gestartet war, gab es eine dreijährige Laufzeit bis zur Zertifizierung der Kita. Sport und gesunde Kost, das sind inzwischen Selbstverständlichkeiten.

Bilder