Burg l Eins, zwei, drei, vier ... Moderator Holger Tapper zählte mit, als Katrin Budde routiniert zu Werke ging. "Ich hab nur drei Schläge gezählt", rief der Radiomoderator ins Publikum, das schon kurz nach 19 Uhr bester Stimmung war. Das Festbier floss jedenfalls und mit dem gemeinsamen Anstoßen zwischen der Politprominenz und Wirt Jens Hitzeroth war die zweite Schlappen-Gaudi eröffnet. Es folgte ein Stimmungshoch nach dem anderen. Und binnen kürzester Zeit natürlich auf den Bänken, denn die Landstreicher hatten den Nerv des feierfreudigen Publikums in Burg getroffen.

Die Schlappengaudi geht Sonnabend im ausverkaufen Festzelt weiter. Der dritte tolle Tag ist der Sonntag, wo bereits um 10 Uhr ein Frühschoppen und Schlachtefest im Zelt folgen. Der Eintritt an der Tageskasse kostet 4 Euro. Für garantierte Stimmung werden die Original Fienerländer Musikanten sorgen. Dabei ist auch der "Burger Holzmichl" und es gibt den Gaudi-Wettbewerb "Schlappen-Olympiade".

Zum Abschluss steht dann um 15 Uhr der angekündigte Weltrekordversuch auf dem Plan. Schaffen es die Burger und ihre Gäste 2622 Menschen für eine Polonäse rund um das Festzelt, die natürlich nicht abreißen darf, auf die Beine zu bringen?

   

Bilder