Möser l 20 Monate Bauzeit, zeitweiliger Umzug in einen Container und Kosten von knapp 5,6 Millionen Euro - die Modernisierung und energetische Sanierung der Sekundarschule Möser ist weitestgehend abgeschlossen. Aus diesem Grund übergab Kultusminister Stephan Dorgerloh (SPD) am Donnerstag den Schülern und Lehrern das Gebäude offiziell. Mit im Gepäck hatte er nur lobende Worte. "Es ist schön zu sehen, wie die Fördermittel genutzt werden. Beim Anblick dieser Gebäude sieht man, dass es richtig war, den Schwerpunkt für die Fördermittel auf den Bereich Bildung zu setzen", so der Minister. Knapp drei Millionen Euro flossen vom Land aus dem Stark-III-Programm.

Das Hauptziel der Sanierung des Gebäudes 1 war sowohl die Behebung der baulichen und brandschutztechnischen Mängel als auch, wie im Gebäude 2, die energiewirtschaftliche Optimierung der Gebäudehülle und der Haustechnik. Zudem wurden die Sanitärräume und die Behinderten-Sanitär-Anlage saniert. Eine neue Hauswirtschaftsküche mit sieben Arbeitsplätzen wurde eingerichtet. Die beiden Gebäudeteile wurden barrierefrei erschlossen und durch einen neuen Verbindungsbau miteinander verknüpft.

Um den laufenden Unterricht während der Bauzeit abzusichern, wurden die Räume des Gebäudes 1 ausgeräumt und der Unterricht in entsprechenden Containern weitergeführt. Im Sommer dieses Jahres wurde die Containerschule dann zurückgebaut. Die Kosten von insgesamt 390000 Euro hat der Landkreis getragen. "Die Container waren eine sehr gute Entscheidung, aber jetzt sind wir froh, dass wir so eine Schule bekommen haben", sagte Schulleiter Helmut Krüger. In der offenen, zweizügigen Ganztagsschule werden 260 Jugendliche von 33 Pädagogen unterrichtet.

Landrat Steffen Bruchhardt (SPD) beschrieb den offiziellen Akt als "besonderen Tag". Es sei einfach eine sinnvolle Investition, so Kultusminister Dorgerloh. "Und das muss genutzt werden. Ab 2020, wenn die nächste Förderperiode ausläuft, wird eine Förderung in diesem Rahmen nicht mehr möglich sein", stellte der Minister klar. Dabei gibt es auch an der Sekundarschule in Möser noch Bedarf. Als nächstes soll der sogenannte Würfel ausgebaut werden. Eine Aula und ein Speisesaal sollen in naher Zukunft dort eingerichtet werden.