Gerwisch (tra) l Kaum steht das neue Jahr vor der Tür, gibt es in Gerwisch bereits ein bedeutungsvolles Jubiläum, das gebührend begangen wird. Vor 85 Jahren ist die Gerwischer Schule errichtet und ihrer Bestimmung übergeben worden.

Aus diesem Grund laden Ortschaft, Lehrer und Schüler am 10. Januar zu einem Tag der offenen Tür ein. Er ist gedacht für künftige und alle ehemaligen Schüler und ihre Familien. Unter anderem kann das interaktive Klassenzimmer ausprobiert werden. Für die Jüngsten werden Beschäftigungen in einem Lernraum angeboten.

Eingebettet in diesen Tag der offenen Tür ist die Eröffnung einer Schulausstellung, die von Ortsbürgermeisterin Karla Michalski und Manuela Langner erarbeitet wurde. Die Schau zeigt die Historie der Schule, die am 7. Januar 1930 ihre Tore öffnete.

Die Schulausstellung beschäftigt sich in Wort und Bild mit der Gerwischer Schulgeschichte insgesamt. Im Mittelpunkt stehen die POS Johannes R. Becher und die Grundschule. Zahlreiche Klassenfotos konnten zusammengetragen werden, so dass bestimmt viele Erinnerungen an die gute alte Schule wach werden.

Außerdem können vom Erdgeschoss bis zum großen Zeichensaal unter dem Dach alle Räume besichtigt werden. Diashows der Grundschule und von Heimatfreund Dietmar Müller runden das Angebot ab.

Die Caféteria bietet Erfrischungen an.