Burg (am/mus) l Schnee und Eis machten am Vormittag die A2 in Sachsen-Anhalt zwischen Theeßen und Magdeburg zur Rutschbahn. Pausenlos waren Räumdienste im Einsatz, um die Fahrbahn abzustumpfen.

Für einige Verkehrsteilnehmer war dies jedoch zu spät. Nahe der Abfahrt Burg-Ost kam ein Pkw ins Schleudern und landete in zwei Meter Höhe auf einen Lärmschutzwall. Dass dem Fahrer und seiner Beifahrerin dabei nichts passiert ist, grenzt an ein kleines Wunder. Sie konnten unverletzt aus ihren Unglückswagen klettern.

Nach Angaben des Pkw-Fahrers hatte ihn ein polnischer Pkw geschnitten, so dass er auf der spiegelglatten Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Der Unfallverursacher soll mit unangemessener Geschwindgkeit unterwegs gewesen sein und kam so selbst ins schleudern. Er soll weiter gefahren sein.

Die Bergungsarbeiten gestalteten sich schwierig, da der Pkw umzustürzen drohte. Die Höchstgeschwindigkeit auf der A2 wurde auf 80 km/h herabgesetzt. Der Winterdienst ist seit den Nachtstunden im Einsatz.

Schnee und Glätte sorgen für Unfälle

Burg/Magdeburg (mh) | Neuschnee hat am Montagmorgen in Sachsen-Anhalt zur Störungen im Straßenverkehr geführt. Die Autobahn 2 wurde bei Burg zur Rutschbahn.

  • Schnee und Glätte haben die Autobahn 2 bei Burg zu einer Rutschbahn werden lassen.

    Schnee und Glätte haben die Autobahn 2 bei Burg zu einer Rutschbahn werden lassen.
    Quelle: Matthias Strauß

  • Der Winterdienst hatte auf der Autobahn 2 allerhand zu tun.

    Der Winterdienst hatte auf der Autobahn 2 allerhand zu tun.
    Quelle: Matthias Strauß

  • Dieses Auto kam auf der Autobahn 2 ins Schleudern und landete auf einem Lärmschutzwall.

    Dieses Auto kam auf der Autobahn 2 ins Schleudern und landete auf einem Lärmschutzwall.
    Quelle: Matthias Strauß

  • Die Bergung des Unfallautos gestaltete sich schwierig. Durch die Neigung bestand das Risiko, dass das Fahrzeug umkippt.

    Die Bergung des Unfallautos gestaltete sich schwierig. Durch die Neigung bestand das Risiko, d...
    Quelle: Matthias Strauß

  • Während der Bergung musste das Tempo auf der Autobahn reduziert werden.

    Während der Bergung musste das Tempo auf der Autobahn reduziert werden.
    Quelle: Matthias Strauß