Reesen l Der erste Bauabschnitt zur Sanierung der alten Pfarrscheune in der Reesener Dorfstraße wurde abgeschlossen (Volksstimme berichtete). Die Vorbereitungen für den zweiten Bauabschnitt laufen bereits.

Im nächsten Schritt, so Hildegard Uhden vom Reesener Heimatverein, der Träger des Projektes ist, stehen der Ausbau und die Komplettsanierung des Stallgebäudes sowie die Hofgestaltung an. Für das Stallgebäude liegen bereits eine Interessenbekundung und eine Baugenehmigung vor. Hildegard Uhden: "Der Fördermittelantrag kann erst Ende 2015 gestellt werden."

Nach derzeitigem Stand belaufen sich die Gesamtkosten auf rund 230 000 Euro.

Im Stallgebäude werden die Sanitäranlagen erneuert. Zudem sollen unter anderem ein größerer, beheizbarer und ein kleiner Veranstaltungsraum entstehen. Dazu, so Hildegard Uhden, komme auch noch die weitere Hof- und Gartengestaltung. "Der Heimatverein setzt dabei wieder auf viele freiwillige Helfer aus dem Ort", so Hildegard Uhden, bei der alle Fäden der Pfarrscheunen-Sanierung zusammenlaufen. Alle Vorhaben sollen bis 2018 verwirklicht werden.

Der Heimatverein hat die ersten Termine für das neue Jahr bereits festgelegt. So startet am 6. Januar um 10 Uhr die traditionelle Winterwanderung. In und rund um die Scheune finden am 1. und 2. Mai das Maifest, am 10. Oktober das Erntedankfest und am 5. Dezember die dritte Scheunenweihnacht statt.

Bilder