Burg l Vor eineinhalb Jahren sind Christina und Bernd Dietert von der Burger August-Bebel-Straße in die Blumenthaler Straße 37 a gezogen. "Der alte Vermieter hat nichts gemacht", so Bernd Dietert, der dachte, bei der Wobau in besseren Händen zu sein und mit der neuen Wohnung eigentlich zufrieden ist. Allerdings: Dietert und seine Frau warten seit November 2013, dass diverse Mängel auf dem Grundstück, das mit einem Wohnblock aus DDR-Zeiten mit drei Eingängen bebaut ist, beseitigt werden. Es sind eigentlich Kleinigkeiten, die den Dieterts, Nachbarin Marika Mc Lean und den anderen Mietern des Aufgangs das Leben schwer machen. "Bei Dunkelheit ist es nur mit Hilfe einer Taschenlampe möglich, die Haustür aufzuschließen", so Bernd Dietert. Die vorhandene und seit kurzem auch wieder funktionstüchtige Außenbeleuchtung des Hauseingangs kann nur von innen betätigt werden. Für Christina Dietert, die auf Gehhilfen oder einen Rollator angewiesen ist, ein noch größeres Problem: Die Stufen der Außentreppe sind offensichtlich reparaturbedürftig. "Das ist nach dem Winter inzwischen eine echte Unfallquelle", so Bernd Dietert. Ebenso gefährlich seien die verbliebenen Reste eines jüngst abgerissenen Schuppens auf dem Hof.

Nicht nur einmal haben Dieterts diese und andere Mängel den zuständigen Wobau-Mitarbeitern zu Protokoll gegeben, und eine Mängelbeseitigung sei stets zugesichert worden. Doch erst in den letzten Wochen ist Bewegung in die Sache gekommen. "Erstmal haben wir das Grundstück entmüllt", so Wobau-Prokuristin Bärbel Michael zur Volksstimme. Und schon in der kommenden Woche soll das Problem mit dem Außenlicht gelöst werden. "Wir werden im Eingangsbereich Bewegungsmelder installieren, damit alle Mieter gefahrlos die Tür finden", so die Wobau-Mitarbeiterin. Auch die Stufen der Außentreppe sollen erneuert werden. "Wir holen derzeit Angebote ein und werden dann noch im Frühjahr eine Firma entsprechend beauftragen", verspricht Bärbel Michael den Mietern. Weitere Maßnahmen werden folgen.

Die Wobau sei sehr daran interessiert, den Block mit drei Eingängen in der Blumenthaler Straße weiterhin gut zu vermieten und dafür notwendige Reparaturen sowie Investitionen zu tätigen. Es sei ein Haus mit Perspektive, so Bärbel Michael.