Gommern (mla) l Das Contracting-Modell zur Erneuerung der Straßenbeleuchtung in der Einheitsgemeinde Gommern ist vom Tisch. So lautet jedenfalls die Empfehlung des Wirtschaftsausschusses. Dieser setzt auf einen KfW-Kredit, weil die Konditionen günstiger sind. Das Contracting-Modell habe den Nachteil, dass die Stadt die Beleuchtung aus ihrer Hand geben müsse. Bei einem KfW-Kredit über 300 000 Euro könnte die Stadt auf einmal die alten Leuchten ersetzen. Die eingesparten Energiekosten helfen bei der Finanzierung. Die jährlichen Energiekosten für die Straßenbeleuchtung könnten von etwa 200 000 auf 70 000 Euro sinken. "Das eröffnet uns Spielräume für andere Maßnahmen", sagte Bürgermeister Jens Hünerbein.