Zu insgesamt 40 Einsätzen sind die freiwilligen Feuerwehrleute aus Möckern im vergangenen Jahr ausgerückt. Dabei handelte es sich um 9 Brände und 29 Hilfeleistungen verschiedener Art. Diese Bilanz zog Wehrleiter Torsten Quandt bei der Jahreshauptversammlung.

Möckern. Nicht ohne Stolz konnte der oberste Feuerwehrmann der Stadt darauf verweisen, dass die ehrenamtliche Hilfeleistung auch während der kritischen Zeiten werktags vormittags ohne Engpässe bewältigt werden konnte. Auch rund um die Weihnachtsfeiertage ließen sich die Blauröcke nicht lange bitten und sorgten auf den verschneiten Straßen im Wald für Sicherheit vor Schneebruch.

Auf insgesamt 1177 gefahrene Einsatzkilometer kamen die derzeit 42 Kameraden dabei. Würde man die Leistung der Freiwilligen Feuerwehr in Rechnung stellen, käme laut Wehrleiter Quandt ein Betrag von über 22 000 Euro heraus. Die Stadt Möckern ist verpflichtet, eine Feuerwehr vorzuhalten. Fast übersehen wird bei der Arbeit der Feuerwehr die Unterstützung bei gesellschaftlichen Anlässen, etwa die brandschutztechnische Absicherung von Veranstaltungen in der Stadthalle oder das Engagement beim Weihnachtsbaumverbrennen oder Parkfest.

Möckerns Bürgermeister Frank von Holly dankte allen Wehrleuten für deren Tätigkeit und nahm mit Freude an der Auszeichnung und Ehrung langjähriger und beförderter Feuerwehrmitglieder teil.

Bilder