Jugendweiheabschluss am Sonnabend in Burg: 55 Schüler aus Burg, Möckern und Möser wurden am Sonnabend in der Stadthalle in den Kreis der Erwachsenen aufgenommen. Dass dieser Tag in Erinnerung bleiben dürfte, dafür sorgten schwungvolle Tanz- und Musikeinlagen sowie ein mit viel Liebe und nachdenklichen Worten zusammengestelltes Programm.

Burg. Etwas Nervosität, ein paar Tränen oder feuchte Hände gehören dazu. Genauso wie Blumen, Ansprachen - und Geschenke. Jugendweihe ist und bleibt eben etwas Besonderes: Für die jungen Leute, die von nun an zu den Erwachsenen zählen, und für die Eltern, die es mitunter nicht fassen können, wie schnell ihr Sohn oder ihre Tochter älter und selbstständiger wird.

Dennoch: Auch die Jugendweihe ist letztlich "nur" ein Datum. "Ein plötzliches Erwachsensein gibt es nicht", sagte Burgs Bürgermeister Jörg Rehbaum (SPD) in seiner Festrede, die zum stimmungsvollen Programm passte. Vielmehr symbolisiere der Tag der Jugendweihe einen Reifeprozess. Und der Weg endet nie, ist geprägt von Freuden und Schwierigkeiten und abhängig von jedem selbst. Deshalb gab Rehbaum den jungen Leuten einen Ratschlag mit auf den Weg: "Ihr dürft nicht darauf warten, dass alles für euch getan wird. Deshalb engagiert euch, bringt euch ein und bereichert diese Welt."

Eine der größten Gefahren auf dem Weg zum Erwachsenwerden sei indes die zunehmende Gewaltbereitschaft in der Gesellschaft, so der Bürgermeister. "Nicht der materielle Besitz oder die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Gruppe sind ausschlaggebend, sondern Eigenschaften wie Leistungsbereitschaft, Humor, Toleranz, Einfühlungsvermögen und die Fähigkeit, mit anderen Freud und Leid zu teilen. Wir telefonieren heute mit der ganzen Welt per Handy, surfen im Internet, aber schaffen es gleichzeitig nicht mehr, mit Freunden oder der Familie zu reden."

Fast wie zugeschnitten zur Festrede passten da auch die Worte von Lucie Bachmann. Die junge Frau von der Yamaha Musikschule Magdeburg überzeugte nicht nur als Sängerin, sondern auch als Rezitatorin: "Reich an Wissen und Gefühl zu sein - das ist wahrer Reichtum..."

Bilder