Gardelegen/Henningen (ap) l Beim Fahren unter Alkohol-einfluss versteht die Polizei keinen Spaß. Am Sonnabend gegen 1 Uhr fielen den Beamten zwei Radfahrer auf, die in der Bahnhofstraße in Gardelegen ohne eingeschaltetes Licht und entgegen der vorgeschriebenen Fahrtrichtung unterwegs waren. Bei der Kontrolle rochen sie eine "Fahne". Der Atemalkoholtest ergab bei der 19-Jährigen einen Wert von 1,98 Promille, bei ihrem 31-jährigen Begleiter 2,86 Promille. Am Sonntag gegen 7 Uhr kam ein 32-Jähriger mit einem Citroen zwischen Grabenstedt und Henningen auf gerader Strecke von der Straße ab. Das Auto landete im Graben. Auch hier war Alkohol im Spiel. Der Test vor Ort ergab einen Wert von 2,65 Promille. Die Polizisten ordneten in beiden Fällen eine Blutprobenentnahme an. Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr sind eingeleitet.