Güssefeld (cn) l In Güssefeld hat es am Dienstagabend eine Grundstücksdurchsuchung gegeben. Bei der Maßnahme, die von Beamten des Polizeirevieres Salzwedel umgesetzt wurde, handelte es sich um eine Amtshilfe für das Rauschgiftkommissariat der Polizeidirektion 3 in Berlin-Mitte. Gefunden wurde allerdings nichts. Wie die Pressestelle der Berliner Polizeibehörde auf Volksstimme-Nachfrage mitteilte, hatte es am Dienstagnachmittag kurz vor 17 Uhr eine Durchsuchung bei einer 44-jährigen Rauschgilfthändlerin in Berlin-Mitte gegeben, woraufhin die Frau auch festgenommen worden war. Denn es waren 1,2 Kilogramm Cannabis gefunden worden. "Das ist schon eine beachtliche Menge", so die Pressestelle der Polizeidirektion 3. In dem Zusammenhang wurde aber auch noch ein weiterer Tatverdächtiger festgenommen. Bei ihm handelt es sich um einen 50-jährigen Mann. Und bei diesem wiederum, so die Pressestelle, seien Hinweise auf ein Grundstück in Güssefeld gefunden worden. Die Unterlagen dazu hätten den Kauf und die Nutzung der Immobilie belegt. Daraufhin habe es seitens der Staatsanwaltschaft einen Durchsuchungsbeschluss gegeben, der dann über ein Amtshilfeersuchen von den Salzwedeler Kollegen auch umgesetzt worden sei, so die Pressestelle weiter.

Auf dem betreffenden Grundstück, das sich an der Straße Zu den Wiesen in Güssefeld befinden soll, seien dann jedoch keine weiteren Beweismittel entdeckt worden.