Ackendorf (mhu) l Von der Resonanz war Claudia Constabel überwältigt. Gut 70 pferdebegeisterte Kinder und Jugendliche zwischen fünf und 25 Jahren waren am Sonnabend zum Workshop für Jungzüchter in den Ausbildungsstall "Am Weinberg" in Ackendorf gekommen. "Damit hatten wir nicht gerechnet, es ist absolut toll", so Constabel, die seit zwei Jahren Jungzüchterbeauftragte des Pferdezuchtverbandes Brandenburg-Anhalt ist und gemeinsam mit ihrem engagierten Team gestandener Jungzüchter zum zweiten Mal einen solchen Workshop in Ackendorf organisiert hatte.

Neben vielen Teilnehmern aus der Region, wie etwa Georg Westphal (12) aus Estedt als einer der wenigen Jungen, konnten auch weitgereiste Gäste wie die elfjährige Marleen Hirsch aus Schönwalde-Glien im brandenburgischen Havelland begrüßt werden. Deren Mutter Birgit Hirsch erklärte: "Die Kinder wollen hier alle etwas lernen." Und das konnten sie.

In vier, nach Alter unterteilten, Gruppen schnupperten sie in die Welt der Pferdezucht hinein oder - das traf besonders auf die Jungzüchter mit einiger Erfahrung zu - bereiteten sich auf die Saison 2015 vor. Die Themen des Tages reichten von "Pferdestyling leicht gemacht" über die Fohlengeburt bis zur Versorgung, Pflege, Beurteilung und zum Vormustern von Pferden. Als Ausbilder und Referenten agierten an diesem Tag die Jungzüchter des Zuchtverbandes. So übernahm beispielsweise Claudia Constabel, die 2009 mit der Mannschaft Weltmeisterin der Jungzüchter und Einzel-Silber-Gewinnerin geworden war, die theoretischen Lehreineinheiten, während etwa Teresa Jürges, Sophie Wachtel oder Ulrike Dressel an den Dreiecksbahnen, wie das Vorführterrain in der Fachsprache heißt, aktiv waren. Hier ließen sie die Kinder unter anderem das richtige Vorführen der Pferde trainieren und gaben nützliche Tipps - damit dann in der neuen Saison bei den vielen Fohlen- und Stutenschauen alles gut klappt.

 

Bilder