Klötze (me) l Ein 20-jähriger Klötzer hat sich Sonnabendnacht eine filmreife Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Die Beamten wollten ihn mit seinem Seat-Kastenwagen an der Wasserfahrt zu einer Verkehrskontrolle stoppen. Doch der junge Mann dachte gar nicht daran, anzuhalten. Mit drei weiteren Insassen in seinem Auto raste er davon und ignorierte sowohl Sondersignale, als auch jegliche anderen Anhalteversuche der Polizei. Er versuchte sogar, den Funkstreifenwagen von der Straße abzudrängen. Beamte nahmen mit mehreren Polizeiautos die Verfolgung auf. Dabei ging es zunächst in Richtung Lockstedt, dann über Feld- und Waldwege und quer über Ackerflächen. Kurz nach Mitternacht gelang es den Einsatzkräften, den Pkw nahe Kakerbeck zu stoppen. Der Flüchtige war bereits wegen anderer Delikte polizeibekannt und nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis. Der Seat war nicht zugelassen und die angebrachten Kennzeichen falsch. Im Fahrzeug wurde zudem ein gestohlenes Nummernschild gefunden. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und prüft Anhaltspunkte für weitere Straftaten. Das Auto und andere Beweismittel wurden sichergestellt.