@070_Info_Text_kein_Einzug:Nachfolgend aufgeführt sind die Ortsteile (in Klammern die Einwohnerzahl, Stand Ende 2010), die Aufwandsentschädigung der Bürgermeister zu Zeiten der Selbstständigkeit der Gemeinden und die nun gültigen Aufwandsentschädigungen der Ortsbürgermeister

Diese Bürgermeister erhalten die alten Sätze in voller Höhe weiter (die Gemeinden waren zum 1. Juli 2009 eingemeindet worden):

@070_Info_Text_kein_Einzug: alt aktuell

Algenstedt (178)410 Euro410 Euro

Berge (644)510 Euro510 Euro

Hemstedt (300)511 Euro 511 Euro

Kloster Neuendorf (478) 511 Euro511 Euro

Schenkenhorst (154)460 Euro460 Euro

Diese Bürgermeister halten 75 Prozent ihrer alten Sätze (die Gemeinden waren zum 1. Januar 2010 eingemeindet worden): alt aktuell Jeseritz (261)511 Euro383,50 Euro

Potzehne (266)510 Euro382,50 Euro

Roxförde (238)410 Euro307,50 Euro

Wannefeld (273)400 Euro300 Euro

Wiepke (217)460 Euro345 Euro

Zichtau (270)453 Euro326,25 Euro

Diese Bürgermeister erhalten nach dem Ratsbeschluss vom Montag 70 Prozent der möglichen Höchstsätze, die sie als Gemeindebürgermeister laut Runderlass des Innenministeriums hätten bekommen können (die Gemeinden waren zum 1. Januar 2011 zwangszugeordnet worden): alt aktuell

@070_Info_Text_kein_Einzug:Breitenfeld (145)400 Euro322,70 Euro

Dannefeld (380)512 Euro358,40 Euro

Estedt (389)510 Euro358,40 Euro

Hottendorf (267)410 Euro358,40 Euro

Jeggau (229)512 Euro358,40 Euro

Köckte (423)563 Euro394,10 Euro

Letzlingen (1532)818 Euro573,30 Euro

Lindstedt (563)460 Euro394,10 Euro

Mieste (2234)1023 Euro716,10 Euro

Sachau (144)410 Euro322,70 Euro

Seethen (155)380 Euro322,70 Euro

Sichau (256)450 Euro358,40 Euro

Solpke (576)514 Euro394,10 Euro

Diese Gemeinden bekommen den Höchstsatz dessen, was laut Runderlass des Innenministeriums für Ortsbürgermeister gezahlt werden darf (die Gemeinden waren zum 1. Januar 2011 zwangszugeordnet worden, die Ortsbürgermeister sind zwischenzeitlich aber zurückgetreten. Die Regelung gilt fortan für die Nachfolger): alt aktuell Miesterhorst (695)613 Euro231 Euro Peckfitz (160)461 Euro154 Euro

Jävenitz, Kassieck und Jerchel haben keine Ortschaftsverfassung beantragt und bekommen keinen Ortschaftsrat und keinen Ortsbürgermeister, für den eine Aufwandsentschädigung gezahlt werden müsste.

Die Stadt zahlt damit fast 121 000 Euro im Jahr an Aufwandsentschädigungen für die Ortsbürgermeister.