Güsen (sta) l Andächtige Stille herrscht im Klassenraum. Mit keinem Mucks stört die große Zuhörerschar die kleinen "Leselöwen". Die zwei besten Leser der 3. und 4. Klassen des Grundschulzentrums Elbe-Parey durften sich im Schulwettbewerb messen. Sie hatten sich in den zwei vorangegangenen Wochen bei den Klassenausscheiden durchgesetzt.

Schon bei denen sei die Entscheidung mitunter nicht leicht gefallen und es habe sogar Stechen gegeben, berichtet Schulleiterin Carola Rosenmüller. Auch jetzt hatte es die Jury schwer. Neben der Schulleiterin gehörten dieser Bürgermeisterin Jutta Mannewitz, die ehemalige Lehrerin Elisabeth Scheck, Christine Haag vom Landfrauenverband und Christine Schreiber an, die über ihren Buchladen wieder die Buchpreise gestiftet hatte.

Die Siegerurkunden konnten schließlich Helene Walter (Klassenstufe 3) und Juliane Schmidt (Klassenstufe 4) in Empfang nehmen. Helene wird das Grundschulzentrum Elbe-Parey dann im September, also im nächsten Schuljahr, beim Kreisausscheid in der Bibliothek in Genthin vertreten.

Alle Teilnehmer erhielten auch von Jutta Mannewitz eine kleinen Anerkennung.