Von Kristin Schulze

Genthin l Tag der offenen Tür in der Genthiner Kindertagesstätte "Rasselbande". Gilt sonst Eintritt nur für Kita-Kinder, können am Freitag, 9. Mai, alle Interessierten einen Blick in den Kindergarten mit den verschiedenen Funktionsräumen werfen und sich über die pädagogischen Ansätze der Bildungs-, Betreuungs- und Erziehungsarbeit informieren. Die Kita befindet sich im Pappelweg 1 und öffnet ihre Türen zwischen 15 und 18 Uhr.

"Viel Erfahrung mit integrativen Kindertagesplätzen"

"In allen Räumen wird es je ein pädagogisches Angebot zu einem speziellen Bildungsbereich geben", sagt Andy Martius aus dem Vorstand des Deutschen Roten Kreuzes Regionalverband Magdeburg-Jerichower-Land.

Die Kita "Rasselbande befindet sich seit 1997 in Trägerschaft des DRK. Errichtet wurde die Einrichtung bereits 1980. Martius zählt die Vorteile des Kindergartens auf:

"Er wurde 1999 umfangreich saniert, 105 Betreuungsplätze stehen zur Verfügung. Es können Kinder im Alter von 0 Jahren bis zum Schuleintritt betreut werden. Auch für Kinder mit Behinderungen gibt es Plätze."

Die Kita "Rasselbande" ist laut Martius eine der ersten Einrichtungen, die integrative Kindertagesplätze angeboten hat. "Insofern kann sie auf eine lange Erfahrung in diesem Bereich zurückgreifen."

Die Kita arbeitet seit 2004 nach dem Programm "Bildung: elementar - Bildung von Anfang an" und ist als "Haus der kleinen Forscher" ausgezeichnet. Weitere Angebote sind die Wassergewöhnung in der Genthiner Schwimmhalle für Vorschulkinder und ein Kinderchor.

"Neben Interessierten sind zum Tag der offenen Tür auch die Familien der betreuten Kinder herzlich eingeladen", sagt Andy Martius. Für das leibliche Wohl wird mit Kaffee und Kuchen gesorgt.