Genthin (mfl) l Senioren zusammenbringen und ein regelmäßiges kulturelles Angebot ins Leben rufen, möchten die Mitglieder der Stadtseniorenvertretung mit dem Seniorenkino. "Viele ältere Menschen sind den ganzen Tag allein zu Haus, wir wollen eine Möglichkeit bieten, dass ein sozialer Austausch stattfindet", erklärt der Stadtseniorenvorsitzende Fritz Franke die Idee hinter dem Stadtseniorenkino. Gemeinsam mit den Union-Kino-Betreibern Lars Hoffmann und Claudia Kaßler wurden die ersten Eckpunkte festgelegt. So soll der erste Veranstaltungstag für das Seniorenkino der Mittwoch, 8. Oktober, um 14.30 Uhr sein. Von diesem Zeitpunkt an soll es an jedem zweiten Mittwoch im Monat eine Seniorenvorstellung geben. "Wir haben jetzt genügend Vorlaufzeit, um die Veranstaltungen zu planen", so Vorstandsmitglied Karla Hahm. Unter anderem muss in den kommenden Wochen ein Film benannt werden.