Genthin (khu) l Ein Klavierkonzert mit dem Pianisten Vladimir Valdivia gibt es am 8. November um 20 Uhr im Genthiner Plenarsaal.

Der Künstler wurde 1970 in Lima/Peru geboren, begann im Alter von fünf Jahren seine musikalischen Studien am Conservatorio Nacional de Musica in Lima. Früh schon gab er in Peru, Ecuador, Chile, Bolivien und Brasilien Konzerte und spielte als Solist mit mehreren Orchestern. 1988 schloss er sein Studium in Lima mit dem Diplom ab und bekam die Goldmedaille mit Auszeichnung.

1989 kam Vladimir Valdivia erstmals nach Deutschland. Hier wurde er in die Meisterklasse von Prof. Ludwig Hoffmann an der Münchner Musikhochschule aufgenommen. 1990 gewann er ein Stipendium des Deutschen Akademischen Austauschdienstes. 1991 ging er bei einem Wettbewerb für Rundfunkaufnahmen des Bayerischen und Hessischen Rundfunks als Sieger hervor.

Er hat Meisterkurse bei Vladimir Krainiev, Bruno Leonardo Gelber und Jerome Rose besucht.

Seit 1990 gab Vladimir Valdivia mit großem Erfolg zahlreiche Konzerte in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Italien, Frankreich, Tschechien, Ungarn, Spanien...

Kartenvorverkauf in der Touristinformation (039 33) 80 22 25, www.touristinfo-genthin.de