Auch das nasskalte Wetter konnte die Stimmung nicht trüben. Die Genthiner hatten auch in diesem Jahr Spaß an ihrem Weihnachtsmarkt vor dem Rathaus.

Genthin l Kräftig gefeiert wurde am Wochenende auf dem Genthiner Weihnachtsmarkt. Auch in diesem Jahr wurde der Auftakt auf den Freitag gelegt. Nach einem etwas verhaltenen Start sorgten die Kinder der beiden dritten Klassen der Ludwig-Uhland-Grundschule für einen ersten Besucheransturm. Sie präsentierten ihr Weihnachtsprogramm mit Geschichten, Gedichten und Liedern aus der ganzen Welt. Unter der Leitung ihrer Lehrerinnen Angela Engel und Margit Grobler hatten die Grundschüler eine mit vielen Pointen gespickte Darbietung einstudiert. "Rund sechs Mal" hätten sie sie in diesem Jahr vorgeführt, verrieten die Nachwuchskünstler im Gespräch mit Moderator Manfred Göbel.

Die Grundschüler hatten zudem das Genthin-Lied im Gepäck, das sie gemeinsam mit Sänger Robby Schulze vortrugen. "Ich bin begeistert", freute sich Stadtchef Thomas Barz, der die Truppe sogleich zum Neujahrsempfang einlud. Erst sieben Jahre alt und schon ein alter Bekannter beim Genthiner Weihnachtsmarkt ist Phil Keil. In diesem Jahr trommelte der jüngste Schlagzeuger des Jerichower Landes zu "Last Christmas" und dem "Schneewalzer". Mit den Winterfreuden war es allerdings in diesem Jahr nicht so weit her. "Ich konnte euch in diesem Jahr leider keine weiße Weihnacht mitbringen", bedauerte der Weihnachtsmann, nachdem er samt Gefolge auf dem Marktplatz eingezogen war.

Dennoch war die Stimmung bestens, als die Kutsche eintraf und der gute Alte ein Tänzchen auf der Bühne gewagt hatte. Die richtigen Weihnachtslieder lieferten auch in diesem Jahr die Sängerinnen Ulrike, Elli und Tina vom Tanz- und Gesangszentrum Parey, die auch diesmal nahezu im weihnachtlichen Dauereinsatz waren.

Viel Spaß hatten die Besucher auch in diesem Jahr an den zahlreichen Darbietungen der Genthiner Einrichtungen. Egal ob Kitas, Horte oder Sportvereine. Alle hatten sich mit viel Liebe auf ihre Auftritte vorbereitet.

Auch am Abend gab es ein Bühnenprogramm. Am Freitag zeigte Mandy Kietzmann aus Brandenburg als Helene-Fischer-Double, wie dicht sie dem Original in Aussehen und Stimme kommt. Natürlich durfte der Hit des Jahres "Atemlos durch die Nacht" nicht fehlen. Die bekannte Partyband Kay Dörfler be happy nahm am Sonnabend das Fest der Liebe nicht ganz so ernst und sorgte mit ihren wahren Wintergeschichten für manche Lacher.

Am Sonntagnachmittag klang der diesjährige Weihnachtsmarkt mit einem gemeinsam gesungenen "Feliz Navidat" aus.

   

Bilder