Roßdorf l Ein märchenhafter Abend erwartete kürzlich Kinder, Eltern und Großeltern im Roßdorfer Lehnshof. Eine Tradition vor den Weihnachtstagen ist die Märchenaufführung der Eltern der Kinder der Kita "Stremme-Strolche". Bei Hänsel Gretel wurde gelacht, mitgefiebert und spätestens mit dem Freudentanz "Die Hex´ ist tot" war auch das letzte Kind voller Begeisterung von seinem Platz aufgesprungen. "Die Freude der Kinder waren uns die Vorbereitungen mehr als wert", sagten die Darsteller.

"Wir bedanken uns beim Lehnshof und dem gat für die liebevolle Unterstützung sowie allen Besuchern, die mit ihrer Spende die "Bodentrampolin-Sparbüchse" der Roßdorfer Kita wieder etwas gefüllt haben", meinte Janett Kliemann im Namen der Eltern und Erzieher.

Ausgestattet mit Laternen zogen die Familien im Anschluss zur Schmiede, wo das Roßdorfer Glühweinfest begann. Der engagierte Heimatverein hatte hier alle Register gezogen, um eine ganz besondere Behaglichkeit zu zaubern. Mit Waffeln, Blaubeerzauber und stimmungsvoller Musik kam auch beim letzten Gast Weihnachtsstimmung auf. "Es war ein voller Erfolg, viele Leute waren zu Gast, eine tolle Stimmung und getanzt wurde auch", resümierte Cordula Bog vom Heimatverein.

Alle Vorräte für die kulinarische Versorgung waren beizeiten verzehrt, so dass wir noch Wurst und Wein "nachholen" mussten." Das wunderschöne Feuerwerk rundete den gelungenen Abend farbenfroh ab und machte klar: Weihnachten beginnt in Roßdorf erst, wenn alle gemeinsam den Glühweinabend feiern.

 

Bilder