Für Jennica (29) und Maik Zaumseil (32) war der gestrige Freitag, der 13., alles andere als ein Unglückstag. Das Ehepaar aus Schlagenthin, das im September im Kloster Jerichow die Ringe wechselte, ist Gewinner der Volksstimme-Aktion Traumhochzeit 2014 und nahm voller Freude seinen Preis entgegen.

Schlagenthin l Die Überraschung flatterte gestern direkt in die gute Stube der Zaumseils: ein Gutschein für eine exklusive Übernachtung auf der Wasserburg Gommern, inclusive eines fürstlichen 3-Gänge-Menüs.

Ein Volltreffer für das junge Ehepaar, denen die Ehlestadt im entgegengesetzten Teil des Jerichower Landes bis jetzt unbekannt geblieben ist. "Einfach schön, wir haben noch nie etwas gewonnen", freuten sich die Eheleute. Der Gewinn einer verspäteten Hochzeitsreise, die Geburt der gemeinsamen Tochter Pia-Josefine am 27. Januar - den Zaumseils scheint seit der Heirat im September das Glück zur Seite zu stehen.

Allerdings sind die beiden ihrem Glück online auf die Schliche gekommen. Beide waren auf der Suche nach einem neuen Partner und schauten sich über eine Internet-Community nach geeigneten Kandidaten um.

Dass das weltweite Netz einen Volltreffer mitten in Schlagenthin landen würde, hielten damals beide nicht für möglich. Ihre Profile passten zueinander. "Ich kannte Maik nur vom flüchtigen Sehen, in der Woche war er ja auch auf Montage, so dass ich ihn kaum wahrgenommen habe. Aber was er im Internet von sich schrieb, ließ mich auf ihn aufmerksam werden, so dass wir uns dann öfter trafen und kennenlernten", berichtet Jennica Zaumseil.

Drei Jahre waren die beiden ein Pärchen, bis es dann im September das Eheglück herausforderte. Und wieder zeigten die Zaumseils, dass sie ihre ganz eigene Art haben, Privates zu regeln, um glücklich zu sein.

Ihr Hochzeitstag nahm einen ganz speziellen Verlauf. Am Vormittag wurde die Einschulung der Tochter Pauline-Leonie gefeiert, dann ging es am Nachmittag zur Eheschließung in das Kloster Jerichow. "Ich hatte fleißige Helferinnen zum Frisieren, Ankleiden und Schminken. Alles klappte super", erinnert sich Jennica Zaumseil. Die Hochzeit wurde dann ausgelassen im Dorfgemeinschaftshaus Kleinwusterwitz gefeiert. "Wir hatten das genau geplant", blickt das Paar zurück. Auch die Kinder - ein weiteres Kind aus der Verwandschaft war ebenfalls eingeschult worden - seien nicht zu kurz gekommen. Sie durften zu ihrer großen Freude mit Helium gefüllte Luftballons gen Himmel steigen lassen

Die Hochzeit war einfach ein "Knaller", weiß Tochter Pauline-Leonie, die am Montag ihren siebenten Geburtstag feiern wird, munter zu berichten. Sie habe allerdings auch etwas im Standesamt weinen müssen, gesteht sie.

Heute hat in der Familie Pia-Josefine das Weinen übernommen. Der Fototermin nach ihrer Geburt im Krankenhaus Rathenow kam nicht zustande, weil die kleine Erdenbürgerin nicht zu beruhigen war. Gestern, als ihre Eltern den Volksstimme-Geschenkgutschein bei der Aktion "Traumhochzeit" entgegennahmen, sah die Welt viel freundlicher aus und Pia-Josefine gähnte nur müde.

Aktion gibt es auch in diesem Jahr wieder

Das Gewinnerehepaar wurde aus allen Ehepaaren per Los ermittelt, die im vergangenen Jahr in den Standesämtern der Region Genthin den Bund fürs Leben schlossen und ihr Einverständnis zur Teilnahme an der Aktion Traumhochzeit erklärten. Falls auch Sie in diesem Jahr in den Hafen der Ehe steuern wollen, können Sie sich an der Aktion Traumhochzeit beteiligen. Nähere Auskünfte erteilen Ihnen entweder die Redaktion unter der Telefonnummer 03933/87 34 20 oder auch die Standesämter.

Bilder