Von Kristin Schulze

Genthin l Mit einigen Dorf-Gerüchten räumte Ortsbürgermeister Dr. Hubert Schwandt im Parchener Ortschaftsrat am Dienstag auf. So hatte er von gefällten Bäume gehört. "Stimmt nicht", sagte Schwandt. "Sie wurden nur ausgeschnitten, unter anderem an der Klapperhalle."

Außerdem würde gemunkelt, dass die Angler am See ein Gebäude errichten. "Dort wird nichts gebaut", klärte Schwandt auf. Die Mitglieder des Angelvereins würden lediglich den Rasenplatz befestigen.

Auch stellte er erneut klar, dass das Osterfeuer in diesem Jahr an der Klapperhalle und nicht an der alten Burg stattfindet. "Wer Eier trudeln möchte, kann das weiterhin an der Burg tun." Der Termin für das Feuer bliebe der Ostersonnabend.

Auch schöne Gerüchte gibt es im Dorf. Eines davon bestätigte der Ortsbürgermeister. "In diesem Jahr findet zum ersten Mal ein Familienfest in Parchen statt." Organisiert wird es von den Vereinen und der Kirchengemeinde.

Ein Einwohner fragte während der Sitzung des Ortsrates, warum der alte Grünschnittsammelplatz weichen musste. "Der war viel besser als der neue, an den man schlecht heran kommt." Gerd Keppler, Mitglied des Ortsrates, sagte dazu: "Die Bürger haben den Grünschnitt nicht auf dem Platz abgelegt, sondern daneben. Deshalb wurde der neue nötig." Genthins Bürgermeister Thomas Barz ergänzte: "Das Problem haben wir in allen Ortschaften." In Parchen kam hinzu, dass der Schulbus nicht mehr durchkam, auch Absperrungen haben laut Hubert Schwandt nicht geholfen. Er versprach aber, dass sich die Mitglieder des Rates den neuen Platz noch einmal ansehen würden.