Ferchland (spö) l Eine nächtliche Verfolgungsjagd lieferten sich am Freitag kurz vor Mitternacht ein 30-jähriger Kradfahrer und Polizeibeamte. Sie nahm ihren Anfang, als der Kradfahrer die Haltesignale der Polizei missachtete. Der Kradfahrer flüchtete mit überhöhter Geschwindigkeit über einen Feldweg in Richtung Schrottplatz.

Nachdem er gestürzt war und versuchte, seine Flucht zu Fuß fortzusetzen, wurde er durch die Beamten gestellt. Später stellte sich heraus, dass die Simson und der Sturzhelm kurz zuvor in Derben gestohlen wurden. Am Krad befand sich ein Versicherungskennzeichen aus dem Jahr 2009, dass nicht zum Fahrzeug gehörte. Der Fahrer, der nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, war mit 1,5 Promille unterwegs.