Genthin (ks), "Super Stimmung und Musik zum Tanzen - was will man mehr?", meint Mario Strebe. Den Genthiner hatte es wie viele andere Kanalstädter am Sonnabend in das Stadtkulturhaus gezogen.

Ab 20 Uhr lief hier die große Memory-DJ-Party. Silverphon, DJ Dieter und DJ Jürgen sorgten für eine volle Tanzfläche. Die Village-Boys rundeten mit Livemusik das Programm ab und heizten die Stimmung an.

Mario Strebe arbeitet selbst als DJ und ist überzeugt: "Die Jungs machen das klasse." Er hört zwar am liebsten aktuelle Musik aus den Charts, findet die Musikmischung des Abends aus Oldies, Rock, Pop, Country und deutschen Kulthits aber sehr gelungen.

Cindy Breyer war nicht zum Feiern, sondern zum Arbeiten gekommen. "Schade, dass nicht noch mehr Leute hier sind", findet die Kellnerin. "Aber die Stimmung ist trotzdem super."

Das findet auch Tobias Wolf. "Es ist doch normal, dass der Saal um neun noch nicht voll ist", sagt er. "Die Genthiner lassen sich gerne etwas bitten, aber wenn sie dann in Stimmung sind, gibt es kein Halten mehr."

Egal wie voll das Stadtkulturhaus ist, für Tobias steht fest: "Wir rocken heute Abend die QSG!" Das sieht auch seine Freundin Sabine Schuldt so. Die beiden sind gemeinsam mit ihrer gesamten Fußball-Clique gekommen.

"Wir sind ein bisschen früh hergegangen", meint Sabine. Aber nach und nach füllte sich der Saal. Megavoll wäre zwar übertrieben, aber um Mitternacht war hier schon ordentlich was los", resümiert sie den Abend, als sie sich mit ihrem Freund um 2 Uhr auf den Weg nach Hause macht. "Die Stimmung war einfach klasse, und die Musik hat gestimmt, und die Leute haben zum Schluss auch toll mitgemacht. Kurz bevor wir gegangen sind, tanzten Jung und Alt gemeinsam auf den Tischen und natürlich auch auf der Tanzfläche", erzählt sie lachend.

 

Bilder