Neuer Kapitän auf dem CCW - Boot

Ein Mann geht von Bord. Dr. Axel Lorenz, der bisherige CCW-Präsident, trat nach vierjähriger Dienstzeit aus beruflichen Gründen zurück. Als sein Nachfolger wurde auf der Jahreshauptversammlung Frank Zelmanski einstimmig gewählt.

Genthin. Dr. Axel Lorenz gab in seiner Amtszeit als Vereinschef dem CCW ein anderes Gesicht. Nicht nur durch sein persönliches aktives Mitwirken in zahlreichen Veranstaltungen sondern auch in der Öffentlichkeit und in der Kulturszene der Region errang der CCW einen höheren Stellenwert. Besonders die kameradschaftliche Zusammenarbeit mit dem Genthiner Carnevalclub (GCC) lag Dr. Lorenz sehr am Herzen. Nicht gegeneinander, sondern miteinander, das war seine Devise. Äußeres Zeichen dieser Bemühungen waren die gemeinsamen Auftritte jeweils an der Saisoneröffnung am 11. November auf dem Genthiner Marktplatz und den Doppelveranstaltungen im Stadtkulturhaus.

Auf der

Neuer Kapitän auf dem CCW - Boot

Ein Mann geht von Bord. Dr. Axel Lorenz, der bisherige CCW-Präsident, trat nach vierjähriger Dienstzeit aus beruflichen Gründen zurück. Als sein Nachfolger wurde auf der Jahreshauptversammlung Frank Zelmanski einstimmig gewählt.

Genthin. Dr. Axel Lorenz gab in seiner Amtszeit als Vereinschef dem CCW ein anderes Gesicht. Nicht nur durch sein persönliches aktives Mitwirken in zahlreichen Veranstaltungen sondern auch in der Öffentlichkeit und in der Kulturszene der Region errang der CCW einen höheren Stellenwert. Besonders die kameradschaftliche Zusammenarbeit mit dem Genthiner Carnevalclub (GCC) lag Dr. Lorenz sehr am Herzen. Nicht gegeneinander, sondern miteinander, das war seine Devise. Äußeres Zeichen dieser Bemühungen waren die gemeinsamen Auftritte jeweils an der Saisoneröffnung am 11. November auf dem Genthiner Marktplatz und den Doppelveranstaltungen im Stadtkulturhaus.

Auf der Jahreshauptversammlung,wurde ein umfangreicher Rechenschaftsbericht des Vorstandes über die abgelaufenen Legislaturperiode. Sehr viel Lob gab es, aber auch nicht zu überhörende Kritik aus dem Munde des Vereinschefs. Lob über die hohe Einsatzbereitschaft bei den Vorbereitungen und Durchführungen aller Veranstaltungen. Kritik über teilweise mangelhafte Disziplin und darüber, dass nicht immer mit ganzer Konsequenz die Beschlüsse des Vorstandes anerkannt und umgesetzt wurden. Die nachfolgenden Berichte des Schatzmeisters Lothar Riedel zur Finanzsituation sowie der Kassenprüferin Rita Wagner wurden mit sehr viel Interesse verfolgt. Fazit: Der Verein ist finanziell gesund und hat keine offenen Verbindlichkeiten. Die ordentliche Verwendung des Vereinsvermögens wurde durch die eingehende Kassenprüfung bestätigt. Somit stand der Entlastung des Vorstandes nichts mehr im Wege.

Vor der Neuwahl des Vorstandes gab es jedoch noch eine Hürde zu überwinden. Die Vereinsmitglieder forderten mehrheitlich eine Reduzierung der Anzahl der Vorstandsmitglieder von bisher fünf auf drei. Um dies durchzusetzen, musste eine Satzungsänderung beschlossen werden. Das passierte auch mit der dafür notwendigen Mehrheit. Der neue Vorstand für die Legislaturperiode bis 2015 ist also noch mit drei Funktionen zu besetzen. Wahlleiter Jürgen Wagner versuchte mit seinen darstellerischen Mitteln den Vereinsmitgliedern die Mitarbeit im Vorstand schmackhaft zu machen. Ihm gelang es dann auch, zwei bewährte Akteure sowie einen neuen Kandidaten für diese wichtigen Funktionen zu gewinnen. Angela Engel und Lothar Riedel arbeiten weiter im Vorstand mit. Frank Zelmanski, aktiver Sänger und Mitwirkender im Männerballett, erklärte sich bereit, die Funktion als Vereinschef zu übernehmen. Alle drei Kandidaten wurde bei der Wahl das Vertrauen ausgesprochen. Dies erhielten auch die beiden Kassenprüfer Rita Wagner und Günter Gams.

Im Schlusswort dankte der neu gewählte CCW-Präsident für das Vertrauen, das ihm geschenkt wurde. Er dankte auch gleichzeitig den bisherigen Vorstandsmitgliedern Dr. Axel Lorenz, Alfred Janky und Rüdiger Klein für ihr bisheriges Engagement. Zelmnskis Ziel wird es sein, die bisherige gute Arbeit seines Vorgängers weiter fortzusetzen. "Auch wenn es für mich nicht ganz leicht wird", so sein Abschlusskommentar.

Bildunterschrift:

Der neue Vorstand des Carnevalclub Waschmittelwerk Genthin e.V.

Von links. Lothar Riedel (Schatzmeister), Angela Engel (Organisationsleiterin) und Frank Zelmanski (Präsident) werden in der Legislaturperiode bis 2015 die Geschicke des CCW leiten.

Jahreshauptversammlung,wurde ein umfangreicher Rechenschaftsbericht des Vorstandes über die abgelaufenen Legislaturperiode. Sehr viel Lob gab es, aber auch nicht zu überhörende Kritik aus dem Munde des Vereinschefs. Lob über die hohe Einsatzbereitschaft bei den Vorbereitungen und Durchführungen aller Veranstaltungen. Kritik über teilweise mangelhafte Disziplin und darüber, dass nicht immer mit ganzer Konsequenz die Beschlüsse des Vorstandes anerkannt und umgesetzt wurden. Die nachfolgenden Berichte des Schatzmeisters Lothar Riedel zur Finanzsituation sowie der Kassenprüferin Rita Wagner wurden mit sehr viel Interesse verfolgt. Fazit: Der Verein ist finanziell gesund und hat keine offenen Verbindlichkeiten. Die ordentliche Verwendung des Vereinsvermögens wurde durch die eingehende Kassenprüfung bestätigt. Somit stand der Entlastung des Vorstandes nichts mehr im Wege.

Vor der Neuwahl des Vorstandes gab es jedoch noch eine Hürde zu überwinden. Die Vereinsmitglieder forderten mehrheitlich eine Reduzierung der Anzahl der Vorstandsmitglieder von bisher fünf auf drei. Um dies durchzusetzen, musste eine Satzungsänderung beschlossen werden. Das passierte auch mit der dafür notwendigen Mehrheit. Der neue Vorstand für die Legislaturperiode bis 2015 ist also noch mit drei Funktionen zu besetzen. Wahlleiter Jürgen Wagner versuchte mit seinen darstellerischen Mitteln den Vereinsmitgliedern die Mitarbeit im Vorstand schmackhaft zu machen. Ihm gelang es dann auch, zwei bewährte Akteure sowie einen neuen Kandidaten für diese wichtigen Funktionen zu gewinnen. Angela Engel und Lothar Riedel arbeiten weiter im Vorstand mit. Frank Zelmanski, aktiver Sänger und Mitwirkender im Männerballett, erklärte sich bereit, die Funktion als Vereinschef zu übernehmen. Alle drei Kandidaten wurde bei der Wahl das Vertrauen ausgesprochen. Dies erhielten auch die beiden Kassenprüfer Rita Wagner und Günter Gams.

Im Schlusswort dankte der neu gewählte CCW-Präsident für das Vertrauen, das ihm geschenkt wurde. Er dankte auch gleichzeitig den bisherigen Vorstandsmitgliedern Dr. Axel Lorenz, Alfred Janky und Rüdiger Klein für ihr bisheriges Engagement. Zelmnskis Ziel wird es sein, die bisherige gute Arbeit seines Vorgängers weiter fortzusetzen. "Auch wenn es für mich nicht ganz leicht wird", so sein Abschlusskommentar.

Bildunterschrift:

Der neue Vorstand des Carnevalclub Waschmittelwerk Genthin e.V.

Von links. Lothar Riedel (Schatzmeister), Angela Engel (Organisationsleiterin) und Frank Zelmanski (Präsident) werden in der Legislaturperiode bis 2015 die Geschicke des CCW leiten.