Jerichow (sta). Die Osternacht als wichtigster Gottesdienst im Jahr werde im Kloster Jerichow besonders feier- lich gestaltet, kündigt Pfarrer Christof Enders an. "Wir beginnen um 20.30 Uhr mit einem Osterfeuer im Klostergarten. Die Osterkerze wird dann am Feuer entzündet, und mit ihr zieht die ganze Gemeinde gegen 21 Uhr in die dunkle Kirche." Dort seien zunächst Lesungen zu hören, während es nach und nach immer heller werde.

"Die Lichtsymbolik spielt eine große Rolle: Es geht um die Ausbreitung des neuen Lichts, nachdem die Kerzen am Karfreitag ausgeblasen wurden."

Bei diesem Gottesdienst werden fünf Pfarrer dabei sein, sagt Enders. Dazu gehöre der neue Regionalbischof Christoph Hackbeil, weiterhin Pfarrerin Dorit Lau-Stöber, er selbst sowie seine Eltern - zwei Ruhestands-Pfarrer aus Berlin.

Der Chor der Kirchengemeinde unter der Leitung von Kantor Christoph Lehmann werde den Gottesdienst begleiten. Mitsingen werde auch der Stendaler Domkantor Johannes Schymalla.

Etwa eineinhalb Stunden werde der Gottesdienst in der Osternacht, in welchem auch eine Taufe stattfindet, dauern.