Die Mitglieder des Vereins "Zwischen Huy und Bruch" haben ein weiteres ihrer ehrgeizigen Projekte umgesetzt. Als neuer Wanderweg wurde der Quellweg W04 beschildert. Im Mai soll dieser Weg offiziell eröffnet und zum ersten Mal gemeinsam erkundet werden.

Röderhof l Mit der Eröffnung des neuen und mittlerweile vierten thematischen Wanderweges im Huy, des Quellweges, kommen die Mitglieder des Fördervereins "Zwischen Huy und Bruch" der Umsetzung ihres Wegekonzeptes einen großen Schritt näher. Auf ihrer jüngsten Sitzung in Röderhof haben sie Einzelheiten für die Eröffnung des neuen Quellweges bekanntgegeben. Diese wird am Sonnabend, 10. Mai, um 9.30 Uhr in Badersleben am Schillerplatz beginnen. Wie es sich für die Eröffnung eines Wanderweges gehört, soll dann an diesem Tag auch gewandert werden.

Geplant ist eine gemeinsame Rundwanderung über eine verkürzte Strecke auf dem Quellweg, die um 10 Uhr beginnt und etwa 2,5 Stunden dauern wird. Dazu sind alle Wanderfreunde ganz herzlich eingeladen.

Nach der Ankunft in Badersleben wird dann am Marienspring gefeiert. Bei Grillwürstchen und Getränken wollen die Initiatoren mit allen Interessierten ins Gespräch kommen und über neue Projekte und Ideen sprechen.

Im Förderverein "Zwischen Huy und Bruch" haben sich echte Macher zusammengetan. Ihre Ziele haben sie klar formuliert: Sie wollen die Geschichte, die Naturschönheiten und die Sehenswürdigleiten der Region zwischen Huy und Bruch über die Grenzen der Gemeinde hinaus bekannter machen. Mit dem Wegekonzept und dessen Umsetzung sollen Touristen, die gern wandern, in die Region gelockt werden. Daher seien bei den Planungen zum Wegekonzept auch Parkplätze, Haltepunkte des ÖPNV und Einkehrmöglichkeiten berücksichtigt worden, erklärt Bernd Fuhrmeister, der Vorsitzende des Vereins.

Strecke hat jetzt Gesamtlänge von 35,5 Kilometer

Nach dem Huysburg-Rundweg und zwei geologisch geprägten Wanderwegen - dem Geo-Rundweg Ost und Geo-Rundweg West - ist nun der neue Quellweg fertig. Dieser beginnt in Badersleben und führt an insgesamt elf öffentlich zugänglichen Quellen entlang. Der gesamte Weg hat eine Länge von 35,5 Kilometern und kann auch in Teilabschnitten erkundet werden. Weil der Weg ein Rundweg ist, muss auch nicht zwingend in Badersleben mit der Wanderung begonnen werden, so der Vorsitzende.

Der Streckenverlauf des neuen Quellweges lautet: Badersleben - Huy-Neinstedt - Athenstedt - Aspenstedt - Röderhof - Dingelstedt - Anderbeck - Badersleben. Entlang der Strecke stehen 85 Schilder.

Auf 62 von diesen Schildern ist neben dem Namen des Weges auch der Name des jeweiligen Sponsors vermerkt. Erik Neumann vom Verein verkündete auf der Mitgliederversammlung des Vereins, dass für alle Schilder des Quellweges nun Sponsoren gefunden wurden. Mit dem Betrag von 29 Euro haben diese eine Patenschaft über das Schild erworben.

Entlang der Strecken sind auch QR-Codes zu finden, die, per Smartphone eingescannt, viel Wissenswertes zur Strecke und den einzelnen Quellen liefern. Den Wanderfreunden ohne Smartphone wird der Flyer mit Routendarstellung und Beschreibung der Sehenswürdigkeiten empfohlen. Dieser werde gerade überarbeitet und neu aufgelegt und sind kostenlos erhältlich.

Detailierte Informationen zum Verein über das Wegekonzept sind zu finden im Internet unter: www.huy-bruch.de

 

Bilder