Von Dieter Kunze

Halberstadt/Wasserleben l Die bisherigen Mitglieder der Synode des Kirchenkreises Halberstadt werden am Sonntag, 4. Mai, in der evangelischen Kirche Wasserleben verabschiedet und die neu Gewählten in ihr Amt eingeführt.

Zu diesem Gottesdienst sind ab 14 Uhr alle Interessierten eingeladen, sagte Superintendentin Angelika Zädow im Gespräch mit der Volksstimme. Bei der Neuwahl des Harzer Kirchenparlaments wurde Hans-Jörg Bauer im Amt bestätigt. Er bildet mit Thomas Handrick und Pfarrerin Dr. Heide Liebold aus Wernigerode das Präsidium der Synode.

Ebenfalls neu gewählt wurden der Kreiskirchenrat, die Vertreter der Landessynode und alle Synodalausschüsse. Pfarrer Christoph Carstens (Quedlinburg) und der ordinierte Gemeindepädagoge Sebastian Beutel wurden zu Stellvertretern von Superintendentin Angelika Zädow gewählt.

Nächster Arbeitsschwerpunkt wird die Vorbereitung des Sachsen-Anhalts-Tages in Wernigerode sein. "Dort wollen wir ein ganzheitliches Programm mit Kirchendorf, Gottesdienst sowie viel Musik anbieten", kündigte Angelika Zädow an.

Die Synode beschäftigte sich auch mit dem Förderprogramm für Kirchenräume. "Oft stoßen wir da an die Grenzen der Denkmalpflege".

Künftig sollte mehr berücksichtigt werden, dass die Menschen, die die Kirchen besuchen, Priorität haben.

Stolz ist die Superintendentin auf die hohe Zugriffszahl auf die Internetangebote des Kirchenkreises Halberstadt. Die Palette reicht dabei von den touristischen Angeboten wie den Domschätzen in Halberstadt und Quedlinburg über die vielfältige Gemeindearbeit bis zur Ehrenamtsarbeit und den Gremien.

Bilder