Huysburg l Gelegenheit, das Leben im Kloster näher kennenzulernen, gibt es auf der Huysburg zum Klostertag am Sonntag, 15. Juni. Der Tag beginnt um zehn Uhr mit einem Hochamt in der Kirche. Danach können sich die Besucher zu einer Entdeckungstour durch das Kloster aufmachen. "Wo die Mönche wohnen" heißt die Führung, die Einblicke in die Privatsphäre der Benediktinermönche der Huysburg verspricht.

Der Klosterladen und das Klostercafè haben geöffnet und bieten typische Klosterspezialitäten an, wie zum beispiel Gelee aus Holunderblüten und Nüsse in Honig an. Eine Spezialität ist die Huysburger Apfelschnitte oder der Huysburger Feuertopf. Eine weitere Führung wird nach dem Mittagsgebet in der Kirche angeboten und hier wird der Frage nachgegangen, " Wie die Mönche beten." Neben den Führungen bieten die anwesenden Mönche für alle Besucher auch die Möglichkeit zum Gespräch an. Dabei kann es um ganz unterschiedliche persönliche , religiöse, aber auch weltliche Themen gehen.

Speziell für Kinder, die das Klosterleben bisher oft nur aus Geschichten der Vergangenheit kennen, haben die Mönche ein Kinderprogramm entwickelt. Neben der spielerischen Annäherung an das Neue und Unbekannte durch die Gestaltung eines Puzzles oder das Malen und Ausmalen von Klosterbildern gehört auch eine spezielle Kinderführung "Kloster mit Kinderaugen sehen", dazu.

Ein Konzert für Cello und Orgel mit Christiane und Jens Herrmann aus Halberstadt wird den Tag in der Klosterkirche beschließen. Die Mönche und die Mitarbeiterinnen der Huysburg freuen sich auf viele neugierige Besucher.