Altenbrak/Treseburg (dl) l Kühe sorgen dieser Tage immer wieder mit Ausbrüchen für Schlagzeilen. Am Dienstagmorgen unternahmen gegen 7.50 Uhr insgesamt 16 Rinder zwischen Altenbrak und Treseburg einen Ausflug auf die Landesstraße 96. Die Tiere - ein Bulle, zehn Kühe und fünf Kälber - konnten wenig später mit Unterstützung des Eigentümer von Polizeibeamten sicher zurück auf ihre angestammte Weide gebracht werden.

Dieser Tage war eine 45 Jahre alte Wandererin in Österreich von einer Kuhherde tödlich verletzt worden. Die Frau war laut Tiroler Polizei im Stubaital zusammen mit ihrem angeleinten Hund auf einem Wanderweg innerhalb eines abgezäunten Weidebereichs unterwegs. Offenbar fühlten sich die Kühe von dem Hund bedroht und attackierten daraufhin dessen Begleiterin.