Das Freibad Eilenstedt soll wieder mehr von der Bevölkerung wahrgenommen werden. Das hat sich eine Handvoll Frauen vorgenommen. Sie sind mit ihren Ideen auf einem guten Weg.

Eilenstedt l Sie strotzen vor Ideen, die Frauen aus Eilenstedt, die sich in diesem Frühjahr zur Initiativgruppe für das Freibad Eilenstedt zusammengetan haben. Jeden Montagabend treffen sie sich, um Pläne zu schmieden und umzusetzen. "Begonnen haben wir im Mai mit zwei Arbeitseinsätzen", berichtet Ines Deter. Dabei sei die Resonanz unter der Bevölkerung sehr gut gewesen. "Nie waren wir weniger als 20 Leute." Die gute Beteiligung habe hoffen lassen, dass auch die nächsten Ideen bei der Bevölkerung gut ankommen. Und so war es dann auch. Die Eröffnung der Saison mit dem Kinderfest sei recht erfolgreich gewesen. Gern erinnern sich die Frauen an die Cocktailparty, die am 12. Juli stattfand. Elke Heinemann beschreibt die geschmückte Terrasse, eine Strandbar mit leckeren Cocktails und gut 100 Gästen. Das habe Lust auf mehr geweckt, erzählen die Frauen.

Daher wird nun am Sonnabend, dem 9. August, ein Neptunfest steigen. Die Vorbereitungen laufen. Erwartet werden Neptun mit seinem Gefolge, der mit zünftigen Neptuntaufen Groß und Klein unterhalten wird.

Des Weiteren sind spannende Staffelspiele geplant, wie zum Beispiel Pfennigtauchen, Pfennigstapeln und Federballfischen. Auch eine Kinderdisko ist vorgesehen. Eine ganz besondere Idee erinnert an frühere Ostseeurlaube, ab 21 Uhr wird im Sommerkino eine passende romantische Komödie gezeigt. Es wird gegrillt und für die Kinder gibt es eine Kinderbowle.

Und für die Erwachsenen öffnet ab 19 Uhr die Strandbar mit den berühmten Cocktails.