Leipzig/Dresden (im) l Zwei von drei der bei den Herbstversteigerungen der Sächsischen Grundstücksauktionen AG in Leipzig beziehungsweise Dresden angebotenen Immobilien aus dem Harzkreis haben keinen neuen Eigentümer gefunden. Nach Angaben des Unternehmens konnte lediglich die ehemalige Gaststätte Deutsches Haus im Blankenburger Ortsteil Cattenstedt veräußert werden. Hier erhielt ein Interessent für das Mindestgebot von 9000 Euro den Zuschlag. Kein Besitzer hat sich hingegen für ein marodes Fachwerkhaus in Wernigerodes Nöschenröder Straße 38 gefunden. Als Limit waren hier 15 000 Euro angesetzt worden. Ebenfalls vorerst verwaist bleibt vorerst eine einstige Hopfendarre an der Nienburger Chaussee im Huy-Ortsteil Eilenstedt. Das desolate Gebäude war zuletzt als Maschinenhalle genutzt worden. Als Kaufpreis für das etwa 21 400 Quadratmeter große Grundstück waren wenigstens 15 000 Euro angesetzt. Insgesamt hat die Sächsische Grundstücksauktionen AG eigenem Bekunden nach bei ihren Herbstauktionen 116 Immobilien für insgesamt 4 052 450 Euro versteigert.