Harzgerode/Osterwieck (dl) l Nach Hakenkreuz-Schmierereien in Harzgerode und Osterwieck hat die Staatsschutz-Abteilung der Polizei Ermittlungen aufgenommen. In Harzgerode hatten Unbekannte ein Hakenkreuz auf einen Gedenkstein auf dem Friedhof in der Judenbreite gekratzt. Der Friedhof umfasst im Prinzip nur eine Stele, mit der an die im Krieg ermordeten Juden erinnert wird, so ein Polizeisprecher. In Osterwieck sprühten Unbekannte ein etwa 50 mal 50 Zentimeter großes Hakenkreuz auf das Kriegsopferdenkmal.