Die Schützenvereine der Gemeinde Huy feiern seit zwölf Jahren gemeinsam ihren Schützenball. Zum zehnten Mal wurden nun in Anderbeck der Huy-König und die Huy-Königin ausgeschossen. Und zum ersten Mal tragen beide auch eine würdige Schützenkette.

Anderbeck l Groß ist die Freude bei Silvia Plessow-Peterke, als ihr Name bei der Verkündung der neuen Huy-Königin genannt wird. Die Dingelstedterin darf als allererste die nagelneue Schützenkette anlegen.

Und weil die scheidende Huy-Königin Andrea Linke aus Dedeleben beim Schützenball in Anderbeck nicht dabei sein kann, übergibt Bürgermeister Thomas Krüger (CDU) die neue Kette.

Zwar richten die Schützenvereine seit 2004 ein gemeinsames Königsschießen aus, doch zunächst fehlte eine würdige Kette für den Sieger. Jens Grimm, der Vorsitzende der Schützengesellschaft von Dingelstedt, berichtet, was dann geschah. Mit der Bitte, sich um eine Kette zu kümmern, seien die Schützen an Bürgermeister Thomas Krüger herangetreten. Er habe sich auf die Suche nach Sponsoren begeben, beschreibt Krüger, der selbst als Schützenbruder in Badersleben aktiv ist. "Mit Hilfe von Sponsoren ist es gelungen, 2012 erstmals eine Kette für den Huy-König zu übergeben."

Die Freude unter den Schützen sei groß gewesen, erinnert sich Jens Grimm. Jedoch sei im Zuge der Gleichberechtigung nun unter den weiblichen Schützen der Wunsch nach einer Kette lauter geworden. Und 2014 ist Thomas Krüger auch dieses Kunststück gelungen und die neuen Majestäten der Gemeinde Huy sind ab sofort gleichberechtigt und würdig dekoriert.

Der neue Huy-König heißt Bernd Grundmann, kommt aus Schlanstedt und hat die Schützenkette von seinem Vorgänger Jens Grimm übernommen. Weil auf beiden Ketten die Namen aller bisherigen Königinnen und Könige aus den vergangenen zehn Jahren eingraviert sind, müssen beide Ketten bereits im kommenden Jahr wieder zum Silberschmied, um Ergänzungsglieder zu erhalten. Thomas Krüger. "Die Suche nach Sponsoren geht weiter."

Der Gastgeber des Schützenballs ist jedes Jahr ein anderer Schützenverein aus der Gemeinde Huy. In diesem Jahr feierten die Schützen in Anderbeck. In seiner Begrüßung dankte Jens Grimm allen Schützen, die sich aktiv am Wettkampf beteiligt und allen Schießsportleitern, die für ordnungsgemäße Bedingungen gesorgt und diese überwacht haben.