Schachdorf Ströbeck/Mahndorf l Erfolg für die Harzer Polizeibeamten: In der Nacht zum Freitag konnten sie nach einer kurzen Verfolgsjagd einen bereits einschlägig bekannten 27 Jahre alten Mann aus Halberstadt aus dem Verkehr ziehen. Der Straftäter hatte kurz zuvor im Schachdorf Ströbeck ein Auto gestohlen und war damit wenig später verunglückt. Kurz darauf klickten bei dem 27-Jährigen, gegen den zwei Haftbefehle vorlagen, die Handschellen.

Nach Angaben von Polizeisprecher Uwe Becker hatte der Täter am Donnerstag kurz nach 22 Uhr einen auf einem Grundstück in der Oberen Dorfstraße in Ströbeck abgestellten Golf entwendet und flüchtete damit in Richtung Mahndorf. Zwischen dem Schachdorf und dem Langensteiner Ortsteil Mahndorf sei der Mann mit dem Fahrzeug nach links von der Fahrbahn abgekommen und im Straßengraben gelandet.

"Der Versuch, anschließend zu Fuß zu flüchten, wurde von einem Polizeibeamten, der zufällig gerade dort privat unterwegs war, vereitelt", so Becker. Bei der Festnahme habe der stark alkoholisierte 27-Jährige erheblichen Widerstand geleistet und einen weiteren Polizeibeamten verletzt.

Das ohnehin schon recht lange Strafregister des Mannes wird laut Polizei nun um sieben weitere Delikte ergänzt: Diebstahl des Golf und Fahren unter Alkohol. Laut Polizei war der Mann mit 1,82 Promille unterwegs. Obendrein besitze der Täter keine gültige Fahrerlaubnis und das entwendete Fahrzeug war nicht pflichtversichert. Zu diesem Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz kommen Anzeigen wegen Widerstands gegen Polizeibeamte, Körperverletzung sowie Beleidigung.

Gegen den Halberstädter lagen zwei Haftbefehle, unter anderem wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, vor. Der 27-Jährige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.