Gernrode (dl) l Im Rahmen des Kulturwinters werden am Freitag, 20. Februar, ab 18 Uhr in der alten Elementarschule im Quedlinburger Ortsteil Gernrode zwei Bücher vorgestellt. Die Mitglieder des Gernröder Kulturvereins "Andreas Popperodt" begleiten die Palästinenserin Sumaya Farhat-Naser in ihrem Kampf um Verständigung und Frieden. Im Buch "Im Land der Olivenbäume" beschreibt sie ihre und die Lebenssituation anderer Menschen in Palästina. Karla Schefter kämpft seit vielen Jahren in Afghanistan als Chefin eines Krankenhauses mitten im Kampfgebiet um das Leben vieler Menschen. Ihr Buch "Weil es um die Menschen geht" ist Zeugnis dieses Engagements.