Die Haus-der-Jugend-Party in Halberstadt ist und bleibt ein Besuchermagnet. Bei der siebenten ausverkauften Auflage der "Party des Jahres" feierten Hunderte Gäste ausgelassen bis in den Sonntagmorgen.

Halberstadt l Traditionelles und Neues versprach Bernd Waldow bei seiner Begrüßung nach dem 20-Uhr-Gong allen Partygästen in der bis auf den letzten Platz besetzten großen Halle des Freizeit- und Sportzentrums (FSZ) in Halberstadt. Neben vielen bekannten Musikern und DJs kündigte er Überraschungsgäste an und empfahl, auch mal den kleinen Saal zu besuchen, in dem Tom Posur, Friedhelm Ruschak und Pit Bräunel sich dem Blues widmeten, Dave Cass aus England sang und Gitarre spielte, DJ Wuschel Musik auflegte.

"Alle Mitwirkenden werden zeigen, dass sie mit den Jahren weder an Kunst noch Kult eingebüßt haben", versicherte er und gab damit das Startsignal für "Rock`n Fun", die mit dem Status-Quo-Hit "What ever you want" sofort für eine volle Tanzfläche sorgten.

Das sollte sich während der nächsten Stunden nicht ändern. Alle, die nacheinander oder miteinander auf der Bühne standen, sorgten für pausenlosen Tanzspaß und forderten ihrem Publikum einiges ab.

Insbesondere Nikola Bilsing, die erstmals aus Wernigerode angereist war und unterwegs noch Zweifel hatte, ob jemand zu ihrem Gesang tanzen würde. Das Gegenteil trat ein. Die Musiklehrerin an der Schwanebecker Sekundarschule sorgte dafür, dass ihr Publikum nicht zur Ruhe kam, mitsang, die Arme hochriss und sie letztendlich nicht von der Bühne lassen wollte. Die sympathische Sängerin bescheinigte allen, die Leistungskontrolle bestanden" zu haben und versicherte, im nächsten Jahr wiederzukommen.

Sorgte "Rock`n Fun", verstärkt durch den Gitarristen Jens Loose und zeitweilig durch Gastmusiker wie Carsten Degener oder Dave Cass als Hausband für musikalische Farbtupfer, gab deren Sänger und Gitarrist Micky Kauczor dann auch ein "Gastspiel" bei der erstmals in dem Rahmen auftretenden "Holiday Danceband Sachsen-Anhalt". In dieser haben sich langjährige Musiker aus bekannten Bands zusammengetan, die mit Sängerin Heidrun Krause aus Thale auftreten.

"Wir waren von der jungen Sängerin im Saal begeistert. Schön auch, dass viele ehemalige Halberstädter dabei sind. Also, ein Lob den Machern."

Silvia Prahl

Wie gehabt, wechselten sich Livemusik und Musik vom Band ab. Die DJs Martin Bedra, Lothar Brandt, Volker Cottini, Frank Duve, Ronald Ruhe, Klaus Uelsekopf, Mario Walter und Stefan Tolle an den Reglern sorgten im Saal und im Foyer für die "Hit-Parade" aus der Konserve und trafen mit ihrer Auswahl den Nerv der Leute, die nicht nur aus Halberstadt und Umgebung stammten, sondern aus allen Himmelsrichtungen kamen.

Um ausgelassen zu feiern, Freunde zu treffen und sich an ihre Jugendzeit zu erinnern.

"Diese Party war ein Hit", so Sabine Berger, die zum ersten Mal aus Berlin angereist war, "ich werde garantiert 2016 wieder kommen. Ich danke für die beste Party im Ort. Meine Leute waren wieder zufrieden."

"Wir waren von der jungen Sängerin im Saal begeistert. Schön auch, dass viele ehemalige Halberstädter dabei sind. Also, ein Lob den Machern", sagt Silvia Prahl. Nicht anders sieht das Familie Schuster: "Eine der besten Partys. Danke für solch buntes Programm. Super war auch die Solosängerin im Saal. Schade, dass der 2. Saal etwas abseits lag, denn es lief dort auch gute Musik."

Nach der Party ist vor der Party: Am 5. März 2016 findet die 8. Haus-der-Jugend-Party statt.

 

Bilder