Halberstadt l Der seit knapp zwei Jahren am Theaterplatz in Halberstadt stehende Schrott-BMW wird vorerst nicht abgeschleppt. Das ist der Antwort aus der zuständigen Landkreisbehörde auf eine Anfrage der Volksstimme zu entnehmen.

Vor knapp zwei Jahren hat die Halterin des graublauen BMW ihr Fahrzeug am Theaterplatz abgestellt. Seitdem wurde das Auto offenkundig nicht mehr bewegt. Mittlerweile wächst Gras um das Auto herum, und der Rost macht sich an dem Fahrzeug breit. Auf Volksstimme-Nachfrage Anfang April hieß es aus der Landkreisverwaltung, dass der Fall in der Behörde neu beraten würde. Die Halterin des Fahrzeugs habe schon vor vielen Monaten angegeben, den Wagen verkaufen zu wollen. (Volksstimme berichtete am 11. April) Das ist ihr aber nicht gelungen. Dass der Wagen noch auf öffentlichem Straßenland stand, sei der Behörde Anfang April nicht bewusst gewesen.

Doch auch einen Monat später stand der schrottreife BMW mit geöffneten Türen noch am Theaterplatz, umwuchert von Unkraut und mit einem Aufkleber versehen, der die Halterin zur Entfernung des Wagens auffordert. Auf erneute Volksstimme-Anfrage hieß es nun, dass weiterhin versucht werde, mit der Besitzerin des Wagens in Kontakt zu treten. "Dies ist bisher nicht gelungen", heißt es in dem Schreiben aus der Pressestelle. Dennoch werden die "Versuche auch weiterhin fortgesetzt, um eine rechtlich saubere Lösung zur Entfernung des Fahrzeuges zu erreichen." Aus juristischen Gründen, eben weil die Halterin angibt, den Wagen verkaufen zu wollen, sei ein Abschleppen nach wie vor nicht möglich.

An den Anblick des verrotteten BMW werden sich die Bewohner des Theaterplatzes also gewöhnen müssen.