Am kommenden Sonnabend wollen die Akteure des Freibad-Fördervereins Langenstein in ihre 41. Sommersaison starten. Dabei bekommen die Vereinsmitglieder unerwartete Hilfe beim Marketing.

Langenstein/Halberstadt l Rolf Guckland ist sichtlich zufrieden: "Es ist wieder mal geschafft - der Sommer kann kommen", sagt der 67-jährige Chef des Langensteiner Freibad-Fördervereins. Nach wochenlangen Vorbereitungsarbeiten vollbrachten die Vereinsmitglieder gemeinsam das Kunststück, die weitläufige Anlage aus dem Winterschlaf wachzuküssen und für die Sommersaison 2015 vorzubereiten. Nun ist die Ziellinie in Sichtweite: Am kommenden Sonnabend, 30. Mai, wollen Guckland und seine Mitstreiter um Punkt 10 Uhr feierlich den Startschuss für die Saison Nummer 41 im Sommerbad Langenstein geben.

"Wir haben uns mit Blick auf die aktuelle Wetterlage ganz bewusst entschieden, noch nicht zu Pfingsten zu starten", sagt Guckland mit Blick auf das erst 12 bis 14 Grad Celsius warme Wasser. Das habe den Vereinsmitgliedern auch noch einmal zeitlichen Aufschub gegeben, um das weitläufige Gelände vorzubereiten. "Nun haben wir es geschafft", bilanziert der Vereinschef.

Jahr für Jahr rückt der Verein bei der Saisonvorbereitung neben den üblichen Pflegearbeiten im Bad mindestens einen weiteren Schwerpunkt in den Mittelpunkt. Nach der umfassenden Sanierung des Sprungturms war es in diesem Frühjahr die Mauer zwischen der Liegewiese und dem Laufweg am Beckenrand.

"Wir hatten hier immer Probleme mit drückender Feuchtigkeit. Die Fliesen auf der Beckenseite fielen ab, weil das Erdreich direkt an der Mauer anlag", beschreibt Rolf Guckland. Dieser Mangel sei - nach vier Jahrzehnten - nun Vergangenheit. Die Vereinsmitglieder packten, unterstützt von Helfern und Sponsoren, an, legten die Mauer frei, bauten eine Drainage ein und verhindern so das weitere Eindringen von Feuchtigkeit. "Auf der Beckenseite wurden die Wand verspachtelt und die Duschecken neu gefliest", so Guckland.

Der Vereinschef freut sich nicht nur über die rege Unterstützung durch Mitstreiter aus dem Verein, sondern auch über Hilfe und Zuspruch von Langensteiner Bürgern. "So haben beispielsweise Maurer aus dem Ort mit angepackt und ihr Fachwissen tatkräftig eingebracht. Ex-Bürgermeister Holger Werkmeister hat als Ingenieur die Bauleitplanung übernommen."

Gucklands Dank und der Dank der rund 260 Vereinsmitglieder werden am kommenden Sonnabend zum Saisonstart in den Mittelpunkt rücken. Aus gutem Grund: Dann wollen die Ehrenamtler, die 2011 das Freibad mit Tatkraft und viel persönlichem Engagement vor der drohenden Schließung retteten, mit einem kleinen Fest Sponsoren und Unterstützern danken. "Unser Dank geht natürlich auch an die Stadtverwaltung und das Team des FSZ, die auch 2015 Hand in Hand mit uns agieren werden", betont Guckland.

Apropos Dank und Unterstützung: Letztere bekommen die Vereinsmitglieder dank eines Projektes an der Hochschule Harz: Kristin Stiemer, Jana Sprenger und Dunja Thiel, drei Studentinnen der Hochschule, haben im Rahmen einer Projektarbeit das Marketing rund um das Sommerbad aus professioneller Sicht unter die Lupe genommen. In der von Prof. Sabine Elfring betreuten Vertiefungsrichtung Marketing geht es aktuell um die Frage, wie das Image verbessert und das Marketing optimiert werden kann, um mehr Gäste nach Langenstein zu locken.

"Entstanden sind im Rahmen unserer Projektarbeit unter anderem Flyer, mit denen verschiedene Zielgruppen erreicht werden sollen", berichtet Kristin Stiemer. Angesprochen werden sollen damit Familien ebenso wie Kinder, Studenten oder auch Sponsoren. Erste Resultate will das Trio beim Tag der offenen Tür der Hochschule am 6. Juni von 10 bis 16 Uhr in Halberstadt präsentieren. Beim Sommerfest im Freibad am 18. Juli sollen Fotos, Flyer und Plakate vor Ort vorgestellt werden. "All das sind unsere Ideen und Gedanken, die die Vereinsmitglieder anschließend gern nutzen können", so die 30-jährige Studentin.

Engagement, über das sich Rolf Guckland und seine Mitstreiter sehr freuen. Zeige es doch auch, dass das Freibad und der Einsatz der Vereinsmitstreiter sich über die Grenzen des Halberstädter Ortsteils hinaus herumgesprochen haben.

Apropos Freibad: Mit welchen Neuerungen startet die Saison 2015? "Im Prinzip setzten wir unser bewährtes Angebot fort", betont Guckland. Vom 30. Mai bis 30. Juni gelten montags bis freitags Vorsaison-Öffnungszeiten von 12 bis 19 Uhr. Am Wochenende sind Badegäste ist von 10 bis 20 Uhr willkommen. In den Monaten Juli und August ist täglich von 10 bis 20 Uhr offen. Bei den Preisen gibt es laut Guckland nur bei Zehner-Karten minimale Korrekturen. Und auch 2015 gilt: Wer zahlendes Mitglied im Verein ist, darf zum Nulltarif ins kühle Nass springen.

Mehr unter: www.sommerbad-langenstein.de