Thale (sa) l Die Operette "Der Zigeunerbaron" von Johann Strauss hat am Sonntag, 31. Mai, im Harzer Bergtheater Premiere. Beginn ist um 15 Uhr.

Angesiedelt im Ungarn des 18. Jahrhunderts sowie in Wien, erzählt diese farbenreiche Operette die Geschichte des aus dem Exil zurückgekehrten Landbesitzers Sándor Bárinkay sowie von dessen Nachbarn Kálmán Zsupán. Dieser ist Schweinezüchter und Viehhändler und sieht in dem Neuankömmling einen geeigneten Bräutigam für seine Tochter Arsena. Doch es kommt ganz anders. Mit von der Partie sind: eine wahrsagende Zigeunerin, deren schöne Ziehtochter, die sich schließlich als Tochter eines Paschas entpuppt, ein selbstverliebter Offizier, eine Zigeunerkapelle und eine Husarentruppe.

Die nach der "Fledermaus" erfolgreichste Strauss-Operette verbindet Tragik mit Heiterkeit, Esprit und romantisches Gefühl - kräftig gewürzt mit einer effektvollen Prise ungarischer Folklore.

Informationen und Karten unter www.harztheater.de